Blackjack (21)

Die vorliegende Beschreibung von Blackjack basiert auf einem Beitrag von Jeffrey Wilkins, Editor von CasinoTop10.net.

Einführung

Blackjack ist ein populäres amerikanisches Casino-Spiel, das heutzutage weltweit gespielt wird. Es ist ein Bankspiel, bei dem es darum geht mit dem eigenen Blatt näher an 21 Punkte zu kommen als der Croupier, ohne jedoch 21 Punkte zu übertreffen.

In Casinos im US-Bundesstaat Nevada ist das Spiel im Allgemeinen unter dem Namen 21 bekannt. Die Kombination von Ass und einer Karte mit dem Wert 10 wird dort als "Natural" bezeichnet.

Verwirrenderweise wird die Bezeichnung Black Jack in Großbritannien für ein ganz anderes Kartenspiel gebraucht, das im Grunde dem Spiel Crazy Eights entspricht.

Im Folgenden werden die Grundregeln des Standard-Blackjack (21) und die gebräuchlichsten Casino-Hausregeln erläutert. Spieler sollten aber wissen, dass die Regeln für Blackjack sich von Casino zu Casino unterscheiden können. Es ist daher ratsam, lokale Varianten vor dem Spiel zu erfragen.

Ausrüstung

Blackjack wird mit einem internationalen Kartenspiel mit 52 Karten ohne Joker gespielt. Casinos gebrauchen für gewöhnlich mehrere durchmischte Kartenspiele und nutzen dafür so genannte shuffle stars (Kartenschlitten). Zum Einen um das Spiel zu beschleunigen (wenn mehr Karten zur Verfügung stehen, muss nicht nach jedem Blatt gemischt werden) und zum Zweiten, um das Kartenzählen zu erschweren (Kartenzählen ist eine Technik, sich durch Mitzählen von im Spiel verbleibenden Karten bestimmter Werte einen Vorteil gegenüber der Bank zu verschaffen).

Die Anzahl der Kartenspiele ist dabei von Casino zu Casino unterschiedlich. Es können zwei bis vier Kartenspiele im Kartenschlitten sein. Auch die Häufigkeit des Mischens ist von Casino zu Casino unterschiedlich und hängt natürlich von der Anzahl der im Spiel befindlichen Kartenspiele ab. Häufiges Durchmischen ist ein weiterer Weg, Kartenzählen nutzlos zu machen.

In Casinos wird Blackjack an einem speziellen Tisch gespielt. Dort steht immer ein vom Casino angestellter Croupier, und es ist Platz für bis zu acht Spieler, die gleichzeitig gegen den Croupier spielen. Jeder Spieler hat eine ihm zugewiesene Spielzone vor sich, auf der Karten abgelegt und Einsätze gemacht werden.

Die Einsatzlimits sollten am Blackjack-Tisch gut sichtbar ausgehängt sein. Normalerweise sind einige der wichtigsten Regeln wie "Blackjack pays 3 to 2" und "Dealer must draw on 16 and stand on all 17's" auf den Tisch gedruckt.

Um Blackjack zu spielen, braucht man Chips als Einsatz. Diese kauft man für gewöhnlich beim Croupier selbst. Gibt es eine Pause im Spielverlauf, legt man Bargeld auf den Tisch und erhält vom Croupier den Gegenwert in Chips.

Die gebräuchlichsten Werte für Casino-Chips sind:

  • Weiße Chips= 1 €
  • Rote Chips= 5 €
  • Grüne Chips= 25 €
  • Schwarze Chips= 100 €

Blackjack als Heimspiel

Wenn Sie Blackjack zu Hause spielen, sollten Sie sich als Croupiers abwechseln, damit das Spiel fair verläuft (es sei denn, ein Spieler legt sich auf die Rolle fest und alle anderen sind einverstanden).

Entscheiden Sie selbst, nach wie vielen Runden der Croupier abgelöst werden soll (z.B. nach jeder Runde oder nach je fünf). Falls Sie mit nur einem Kartenspiel spielen, ist es am besten, wenn Sie diese nach jeder Runde mischen. Natürlich benötigen Sie keinen speziellen Blackjack-Tisch, um zu spielen, Sie sollten aber mindestens ein Kartenspiel und etwas zum Einsetzen haben - ob nun Geld, Chips oder Streichhölzer.

Setzen und Gewinnen

Jeder Spieler hat einen Kreis oder ein Kästchen für seine Einsätze. Der Höchst- und der Mindesteinsatz für den Tisch werden festgelegt. Der Höchsteinsatz beträgt normalerweise das Zehn- bis Zwanzigfache des Mindesteinsatzes, d.h. ein Tisch mit einem Mindesteinsatz von 5 € hätte einen Höchsteinsatz von 50 € bis 100 €. Jeder Spieler entscheidet vor dem Geben, wie viel er auf ein Blatt setzen will.

Jedes Blatt führt zu einer der folgenden Optionen:

  • Verlust - der Einsatz des Spieler wird vom Croupier einkassiert.
  • Gewinn - der Spieler erhält einen Gewinn in Höhe seines Einsatzes. Wenn Sie also 10 € gesetzt haben, erhalten Sie 10 € vom Croupier (und können das eingesetzte Geld natürlich behalten).
  • Blackjack (Natural) - der Spieler gewinnt das Anderthalbfache seines Einsatzes. Wenn Sie also 10 € gesetzt haben, behalten Sie diese 10 € und erhalten weitere 15 € vom Croupier.
  • Unentschieden (Push) - Spieler und Croupier haben gleichwertige Blätter. Der Spieler behält seinen Einsatz (kein Gewinn und kein Verlust).

Ziel des Spiels

Obwohl mehrere Spieler gleichzeitig an einer Blackjack-Runde teilnehmen können, ist es im Grunde ein Spiel für zwei Spieler. Beim Blackjack spielen die Spieler nicht gegeneinander, sie kooperieren aber auch nicht. Der einzige Gegner ist der Croupier.

Ziel des Spiels ist es eine höhere Punktzahl zu erreichen als der Croupier, ohne über 21 Punkte zu kommen. Sie errechnen die Punktzahl, indem Sie die Werte ihrer Karten zusammenzählen.

Die Karten von 2 bis 10 zählen ihren Nennwert. Bube, Dame und König sind je 10 Punkte wert, das Ass zählt nach Wahl des Spielers entweder einen oder elf Punkte.

Geben und "Blackjack"

Zu Beginn des Blackjack-Spiels erhalten Croupier und Spieler jeweils zwei Karten. Die Spieler erhalten beide Karten normalerweise offen, während der Croupier jeweils eine Karte offen und eine verdeckt erhält (die so genannte Anfangskarte).

Erhält man gleich zu Anfang des Spiels ein Ass und eine Karte mit dem Wert zehn, so hat man das bestmögliche Blatt. Dieses Blatt wird "Blackjack", oder auch Natural 21 (natürliche 21), genannt. Der Spieler, der diese Kombination in der Hand hält, gewinnt automatisch, es sei denn, der Croupier hat ebenfalls ein Blackjack. Halten sowohl Croupier als auch Spieler einen Blackjack, so endet das Spiel unentschieden. Besitzt der Croupier einen Blackjack, so haben alle Spieler am Tisch verloren, die nicht ebenfalls einen Blackjack haben.

Die Rolle der Spieler

Sind die Karten ausgeteilt, ist der Spieler links vom Geber an der Reihe. Nach ihm geht es im Uhrzeigersinn weiter.

Zunächst muss der aktive Spieler ansagen, ob er nach den Nebenregeln (siehe unten) spielen will. Die Nebenregeln dürfen nur in der ersten Runde nach dem Geben genutzt werden.

Der Spieler entscheidet dann, ob er sein Blatt, so wie es ist, behalten möchte (Stand), oder sich, eine nach der anderen, weitere Karten geben lassen möchte (Hit). Er kann damit aufhören, sobald er den Eindruck hat, sein Blatt kann es mit dem des Croupiers aufnehmen. Sobald sein Blatt jedoch mehr als 21 Punkte zählt, hat er verloren (Bust).

In den meisten Spielstätten können die Spieler so viele Karten aufnehmen, wie sie möchten (solange sie nicht über 21 Punkte kommen), manche Casinos beschränken jedoch die Anzahl der Karten.

Die Rolle des Gebers

Ist die erste Runde beendet, legt der Croupier seine verdeckte Anfangskarte offen.

Hat der Croupier eine Natural 21 (einen Blackjack) mit seinen zwei Karten erreicht, wird er keine weiteren aufnehmen. Alle Spieler, bis auf die, die ebenfalls einen Blackjack haben, verlieren. Wer einen Blackjack hatte, erhält seinen Einsatz zurück, weil das Spiel als unentschieden gilt.

Hat der Croupier keinen Natural, so kommt es auf die Punktzahl seines Blattes an, ob er weitere Karten aufnimmt. Anders als beim Spieler sind die Züge des Croupiers aber vollständig vorgeschrieben. Der Croupier muss Karten aufnehmen, wenn sein Blatt unter 17 Punkte zählt. Sobald es 17 Punkte oder mehr erreicht, kann er sein Blatt halten.

Bei einer so genannten 'weichen' 17 (einer Kombination in der das Ass mit 11 Punkten gezählt wird, um 17 Punkte zu erreichen) sind die Regeln von Casino zu Casino unterschiedlich. Mal müssen weitere Karten aufgenommen werden, mal nicht. Es kann sogar sein, dass die Regeln innerhalb eines Casinos von Tisch zu Tisch variieren.

Showdown

Überschreitet der Croupier das Limit von 21 Punkten, gewinnen alle Spieler, die noch im Spiel sind. Ansonsten gewinnen diejenigen Spieler, deren Punktsumme höher ist als die des Croupiers, während alle mit niedrigerer Punktsumme verlieren.

Spieler mit einem Blackjack gewinnen einmal ihre Einsatzsumme und dazu einen Bonus, der für gewöhnlich die Hälfte ihres ursprünglichen Einsatzes beträgt. Ein Blackjack schlägt jedes andere Blatt, auch diejenigen, bei denen mehr als zwei Karten 21 Punkte ergeben.

Wie oben beschrieben, gilt das Spiel zwischen Croupier und Spieler als unentschieden, wenn beide Blackjacks haben. Alle anderen Spieler am Tisch verlieren.

Nebenregeln beim Blackjack

Oben wurden die Grundregeln des Blackjack beschrieben. Zusätzlich gibt es eine große Anzahl an Nebenregeln, die kompliziertere Einsatzstrategien erlauben. Diese können nur unmittelbar nach dem Geben angewandt werden, bevor Sie weitere Karten aufnehmen. Sie können beispielsweise nicht erst eine Karte aufnehmen und sich dann entschließen den Einsatz zu verdoppeln, bevor Sie eine weitere Karte aufnehmen.

Die verbreitesten Nebenregeln werden im Folgenden erklärt:

Versicherung

Ist die aufgedeckte Karte des Croupiers ein Ass, so erhalten alle Spieler die Möglichkeit zu wetten, ob der Croupier einen Blackjack besitzt oder nicht. Dies wird vor den ersten Zügen der Spieler abgehandelt.

Der Einsatz bei dieser Versicherungswette ist ebenso hoch wie der ursprüngliche Einsatz und soll den wahrscheinlichen Verlust dieses ersten Einsatzes ausgleichen. Gewinnt man diese Versicherungswette, so erhält man das Doppelte des ursprünglichen Einsatzes (den Einsatz zurück und den gleichen Betrag vom Croupier). Somit hat man seinen Verlust im Spiel ausgeglichen. Handbücher zur Strategie raten eher davon ab, die Versicherungswette einzugehen.

Kapitulation

Haben Sie den Eindruck, gegenüber dem Croupier im Nachteil zu sein, so können Sie das Blatt aufgeben und sich die Hälfte Ihres Einsatzes zurückgeben lassen. Die andere Hälfte darf das Casino unangefochten einbehalten. Damit sich dieser Zug lohnt, müssen Sie im Vergleich zum Croupier sehr schlechte Karten haben. Hätte er z.B. eine Zehn und Sie in Summe 16 Punkte, könnte es sich bezahlt machen.

In einigen Casinos sind Kapitulationen nicht erlaubt, wenn der Croupier einen Blackjack besitzt (dies wird dann direkt nach dem Geben überprüft). Hat der Croupier einen Blackjack, werden keine Kapitulationen angenommen und Sie verlieren den gesamten Einsatz, falls sie nicht selber einen Blackjack haben und somit unentschieden spielen. Diese Variation der Nebenregel wird späte Kapitulation genannt.

Teilen

Erhalten Sie gleich zu Anfang zwei Karten mit gleichem Nennwert, so dürfen Sie ihr Blatt in zwei Hälften teilen. Sie setzen dazu die gleiche Summe noch einmal und Spielen mit zwei Blättern weiter. (Beachten Sie, dass es regelkonform ist, Karten mit dem Wert 10 zu teilen, auch wenn Sie kein Paar bilden - d. h. Sie könnten einen Buben und einen König auf zwei Blätter aufteilen.)

Haben Sie sich dazu entschlossen, Ihr Blatt zu teilen, wird der Croupier jedes Blatt mit einer zweiten Karte ergänzen. Wenn Sie nun ein weiteres Paar erhalten haben, erlauben einige Casinos ein weiteres Teilen.

Wenn Sie das Teilen beendet haben, wird jedes Ihrer Blätter als eigenständig betrachtet. Dies bedeutet, dass sie für jedes Blatt einzeln entscheiden müssen, ob Sie weitere Karten aufnehmen wollen oder nicht.

Falls Sie Asse teilen, wird jedes Ass um eine Karte ergänzt und Sie dürfen keine weiteren Karten für diese Blätter aufnehmen (es sei denn, Sie erhalten ein weiteres Ass und teilen erneut). Alle Blätter, die aus dem Teilen von Assen entstanden sind, bestehen also aus zwei Blättern.

Falls die Ergänzungskarte eines dieser Asse eine Karte mit dem Punktwert zehn ist, erhalten Sie für diese nicht den Blackjack-Bonus. Das Blatt schlägt jedoch jede andere 21, die aus mehr als zwei Karten besteht. Halten sowohl der Croupier als auch der Spieler einen Blackjack, so endet das Spiel wie üblich unentschieden. In vielen Casinos wird ebenfalls kein Blackjack-Bonus ausgezahlt, wenn Zehnen geteilt werden und durch ein Ass ergänzt werden.

Verdoppeln

Sind Sie ziemlich sicher, dass Ihr Blatt, das des Croupiers schlägt, können Sie Ihren Einsatz verdoppeln. Es ist manchmal auch erlaubt, um einen beliebigen Anteil des ursprünglichen Einsatzes zu erhöhen. In einigen Casinos darf man unabhängig vom Punktwert des Blattes erhöhen, andere verlangen ein Blatt mit dem Punktwert 11, 10, oder 9.

Wenn Sie verdoppelt haben, erhalten Sie nur noch eine weitere Karte vom Croupier.

Webseiten zu Blackjack-Regeln, Informationen und Analysen

Folgende Links verweisen auf Regeln und Informationen über Blackjack (21).

  • Das Blackjack FAQ und die dazugehörigen Newsgroups rec.gambling.blackjack.moderated und rec.gambling.blackjack
  • Die deutschsprachige Webseite Online Blackjack Spielen erklärt die Regeln, bietet Ratschläge zur Spieltaktik einschließlich Kartenzählen, und bewertet Online Casinos, wo Blackjack gespielt werden kann
  • Blackjack-Vegas.de ist ein Blog in deutscher Sprache mit Regeln und Hinweisen zur Spieltaktik.
  • Die Webseite Lucky Blackjack enthält Informationen zu Blackjack Regeln und Varianten, Ratschläge zur Spieltaktik, Links zu Online-Casinos, in denen Blackjack gespielt werden kann, und weitere Quellen zu Blackjack.
  • In How to Play Blackjack von Wes Young erhält man eine einfache Einführung in das Spiel und findet eine Reihe nützlicher Artikel, die dem Leser Strategien und Varianten näher bringen, sowie einige Rezensionen zu Casinos, die Blackjack anbieten.
  • Kenneth R Smiths blackjackinfo.com ist eine Webseite, auf der Sie die Blackjack Basic Strategy Engine nutzen können um die passende Grundstrategie zu unterschiedlichsten Casino-Regeln herauszufinden und auf der Sie außerdem eine komplette Erklärung der Regeln des Casino-Blackjack finden.
  • Norman Wattenbergers Blackjack in Color ist ein ungewöhnlicher, kostenloser, online Blackjack-Ratgeber, der Analysen zum Blackjack und zum Kartenzählen in 139 Diagrammen darstellt. Wattenberger veröffentlichte außerdem die Webseite Blackjack Scams , die auf einige Patentlösungen hinweist, die Sie eher Geld kosten, als Ihnen Profit einbringen werden.
  • Die Webseite Blackjack Professor enthält Informationen zu Blackjack-Regeln und Strategien, sowie Links zu anderen Quellen, z.B. auch zu Webseiten, auf denen Blackjack online gespielt werden kann.
  • Blackjack Classroom ist eine Webseite mit Blackjack-Informationen, die sich auf Live-Kartenzähl-Seminare in Las Vegas und Südkalifornien spezialisiert hat. Sie enthält auch elementare Strategietabellen, Anleitungen zur Auswirkung verschiedener Casinoregeln auf den Vorteil des Hauses sowie Auflistungen der in verschiedenen kalifornischen Casinos gültigen Regeln.
  • lol Blackjack bietet eine Einführung in Blackjack, grundlegende Informationen zu Taktik, Kartenzähl- und Setzsystemen, Spielerbiografien und weitere Ressourcen.
  • Die Blackjack-Abteilung der Webseite Ready Bet Go enthält Artikel zur Blackjack-Taktik, Interviews mit professionellen Spielern, Buchrezensionen und weitere Ressourcen.
  • BlackJack Doc enthält Blackjack-Regeln, Varianten, Tabellen zur Taktik und Information zum Kartenzählen, plus Bewertungen von Online-Casinos, in denen Blackjack gespielt werden kann.
  • Jacob Riefs Beat Blackjack-Webseite enthält eine nützliche Diskussion von Blackjack-Wahrscheinlichkeiten und Strategien, einschließlich Kartenzählen, und bietet das Open Source-Computerprogramm bbjd, das zur Ermittlung optimaler Strategien eingesetzt werden kann.
  • Auf der Webseite Counting Edge werden Blackjack-Kartenzählstrategien erklärt, außerdem enthält sie ein Java-Kartenzählprogramm.
  • James Yates hat eine Webseite Blackjack Solved verfasst, auf der Harvey Dubners Blackjack-Kartenzählsystem erklärt wird.
  • Marty Taylors Webseite Blackjack Betting Strategies beschreibt verschiedene Einsatzstrategien und Kartenzählsysteme.
  • Die Webseite Blackjack Informer beinhaltet Regeln, Ratschläge, Informationen zu Varianten und Biografien einiger prominenter Blackjack-Spieler.
  • OnlineBlackjack .org enthält Blackjack-Regeln, Varianten, strategischen Ratschlägen und Links zu Casinos, in denen Blackjack online gespielt werden kann.
  • Die Seite Blackjack Information auf der Webseite Online-Casinos enthält Regeln, Tipps zur Strategie einschließlich Kartenzählen, eine ausdruckbare Strategietabelle und ein kostenloses Blackjack-Onlinespiel zum üben.
  • Gamblers Edge Online Blackjack Guide bietet eine Einführung zum Online-Blackjack: grundlegende Strategie, Blackjack-Tipps, Blackjack-Simulatoren und Links zu Blackjack.
  • Die Webseite Mr Blackjack enthält Regeln, strategische Ratschläge, ein Begriffswörterbuch und Links zu Blackjack-Onlinespielen.
  • Charlie Posts Webseite All About Blackjack mit Regeln, Geschichte und Strategie und weitere Informationen zu dem Spiel.
  • Der Online Blackjack Review enthält Regeln, Ratschläge zur Geldverwaltung und Strategie, einschließlich Kartenzählen, Ratschläge, wo man spielen kann, und Links zu Online-Casinos.
  • Blackjack Guru enthält Regeln, Tipps, Strategien und ein kostenloses Blackjack-Onlinespiel.
  • Blackjack on the Web enthält Regeln, elementare Hinweise zur Taktik und zum Kartenzählen sowie Bewertungen einiger Webseiten, auf denen Blackjack online gespielt werden kann.
  • casino-gaming.com stellt die Blackjack Rules and Strategy Seite bereit.
  • Die Webseite Online Blackjack Odds enthält eine Reihe von Informationen, Ratschlägen und Neuigkeiten zu Blackjack.
  • Die Webseite Blackjack Man enthält Regeln, Strategien und Links.
  • Blackjack.co.za ist eine südafrikanische Webseite mit Neuigkeiten, Regeln, Informationen zu Strategie und Kartenzählen sowie Bewertungen von Online-Casinos.
  • Die Blackjack-Sektion der Webseite Online Casino Tips enthält Regeln, Informationen und Ratschläge.
  • Die Il Dado-Webseite enthält Seiten zu Blackjack
  • Blackjack online ist eine Webseite in italienischer Sprache, auf der Regeln, Geschichte und Strategie des Spiels behandelt werden, außerdem finden sich Informationen zu Webseiten, auf denen man das Spiel online spielen kann.
  • Die Webseite Blackjackman enthält Information zu Blackjack und Links zu Onlinespielen.
  • Greedy Hog Blackjack enthält Regeln, Tipps und Links zu Casinos, die Blackjack anbieten.
  • Blackjack-info.net enthält Regeln, Strategien, Links und ein kostenloses Onlinespiel. Diese Seite ist auch auf Französisch verfügbar.
  • Blackjack Strategy Card enthält strategische Regeln für Blackjack und verschiedene andere Casinospiele, und Links zu Online-Casinos.
  • CanIWin.com bietet Ratschläge, wie man beim Blackjack-Spielen in Online-Casinos Geld gewinnen kann, durch die Nutzung der Einführungsboni, und es enthält ein Forum, in dem Spieler, die dies ausprobiert haben, ihre Erfahrungen mit verschiedenen Casinos vergleichen.
  • Blackjack Games Online enthält elementare Blackjack-Tipps, Informationen zu Varianten und Bewertungen von Casinos, in denen man Blackjack spielen kann.
  • Online Blackjack List enthält Regeln zu Blackjack-Varianten, Artikel mit Tipps zum Blackjackspielen und Bewertungen einiger Online-Casinos, die Blackjack anbieten.
  • Die Webseite Blackjack Babe enthält Regeln, Strategien und Links zu Online-Casinos.
  • Die Webseite Enjoy Blackjack enthält Regeln, grundlegende Strategien und Geschichten.
  • Blackjack Scout enthält Regeln, grundlegende Ratschläge zur Strategie, Trainingstools und Bewertungen von Online-Casinos, die Blackjack anbieten.
  • Die Webseite Casino Blackjack enthält Blackjackregeln, strategische Ratschläge und Empfehlungen für Online-Casinos, wo es gespielt werden kann.
  • Die Webseite Web Blackjack Online enthält eine Sammlung von Büchern, Software, Casinobewertungen und Blackjack-Artikel.
  • The Gambling Page enthält einige einfache Tipps zu Blackjack.
  • Lisa Xus Webseite Blackjack Bee enthält Regeln und Tipps zu Blackjack.
  • Blackjackonline.at ist eine deutschsprachige Webseite mit Blackjack-Regeln, Ratschlägen, Informationen und Links zu Webseiten mit Online-Blackjack.
  • Blackjack.nl ist eine Webseite in niederländischer Sprache mit Bereichen zu Regeln und Strategien sowie Links zu Online-Casinos, in denen Blackjack gespielt werden kann.

Blackjack-Onlinespiele und Software

Casino Tropez Mobile bietet ein Blackjack-Onlinespiel, das über das Handy gespielt werden kann.

Ein Blackjack-Spiel ist im Favorite Games Ltd.-Paket enthalten.

Norman Wattenbergers QFIT Casino Vérité bietet Windows Blackjack-Softwareprodukte für Kartenzählen, grundlegende Strategie, Nachverfolgen des Mischens und Ass-Vorhersage an. Die dazugehörige Webseite Blackjack-Counting.com bietet eine Auflistung von Blackjack-Onlinekalkulatoren und Tabellen von Blackjack-Kartenzähldaten.

Hit or Stand ist ein kostenloses Blackjack-Computerspiel und Trainer, mit dem Sie beim Spielen grundlegende Strategien lernen können.

Die Blackjack-Abteilung von Casino Advisor enthält Blackjack-Neuheiten und Artikel und Bewertungen von Online-Casinos, in denen Blackjack gespielt werden kann.

Das Computerprogramm Ultimate Blackjack ist verfügbar bei Accidental Software

Casino Blackjack von XFusion Software beschreibt grundlegende Strategien sowie das Kartenzählen , inklusive der Verfolgung der laufenden Zählung bei mehreren Zählsystemen. Es ist in Versionen für Windows und Macintosh verfügbar.

Gipsy King Software bietet Blackjack Gold, ein Sharewarespiel für Macintosh OSX, PPC und Windows, mit dem Sie alternative Strategien testen können.

Casino Games Simulation enthält eine Java-Version von Blackjack, die online zur Unterhaltung oder zum Üben gespielt werden kann.

Auf Liza Xus Blackjack Trainer-Webseite können Sie Blackjack online zur Unterhaltung spielen.

Die Webseite Backgammon Masters - Blackjack enthält eine Sammlung von kurzen Artikeln zu Blackjack und ein Blackjack-Onlinespiel.

Die folgenden Server bieten Blackjack-Onlinespiele ohne Programm-Download und Java, daher sollten Sie mit webTV kompatibel sein.

  • Marc Brocoums Blackjack
  • Die Seite Blackjack 21 bietet ein kostenloses Spiel mit nur einem Kartenspiel nach den Las Vegas Strip Rules.

Auch die folgenden Webseiten bieten Onlineversionen von Blackjack:

BlackjackRegeln.com bietet ausführliche Informationen zum Thema Black Jack Regeln: Anleitungen, grundlegende sowie fortgeschrittene Strategien und natürlich ein Paar Tipps und Tricks.
Echtgeld Blackjack spielt man bei
www.echtgeldspiele.net